05.05.2015

MEC Project – Ein Klassiker kehrt zurück.

Die Frage nach dem „richtigen“ Schaft wird uns häufig gestellt und je mehr verschiedene Fabrikate und Modelle auf dem Markt sind, desto größer wird die Qual der Wahl. Aber diese Entscheidung ist elementar, denn mit einem passenden Schaft trifft man meist auf Anhieb. Wenige Schüsse genügen, um ein „Feeling“ für die Balance zu gewinnen. Schon die ersten Schussbilder verraten den Beginn einer verlässlichen Beziehung. Ein weiteres Entscheidungskriterium kann der Aufbau des Schaftes sein. Soll er aus mehreren Teilen bestehen, oder doch lieber aus einem Guss? Fragen, auf die wir hier auch keine eindeutige Antwort geben können. Die Philosophien gehen weit auseinander. Fakt ist, ein zweigeteilter Schaft liegt nicht jedem Schützen. Natürlich lassen sich solche objektiven Merkmale relativ klar nennen.

1975115_360813014081148_8078663663004962364_n

Der MEC Project Schaft wird aus einem Stück gefräst und ist in mehreren Farben erhältlich. Ist man also auf der Suche nach einem hochwertigen Aluminium Schaft, braucht nicht mehr weiter zu suchen, denn der MEC Project Schaft ist zurück. Seine Verstellmöglichkeiten sind vielfältig und die Qualität der Elemente weltmeisterlich. Das Design ist klassisch und modern, ein wichtiges Kriterium, denn auch das Aussehen muss auch stimmen.

Die Findung des idealen Schaftes ist und bleibt eine reine Gefühlssache. Nur was dir liegt, taugt für gute Leistungen. Eben dieses Gefühl der Harmonie lässt sich kaum messen. Letztlich kann man es nur praktisch „erfassen“’. In diesem wahrsten Sinne des Wortes ist es meistens der Griff, der für blinde Verständigung zwischen dem Schützen und seinem Schaft sorgt. Beim MEC Project sitz der Griff auf einem Kugelgelenk und ist somit fast uneingeschränkt beweglich. Ein weiterer Vorteil, denn nur was richtig in der Hand liegt, lässt sich in allen übrigen Dimensionen meist recht einfach anpassen.

Aus solchen Erfahrungen heraus testen erfolgreiche Schützen praktisch jeden neuen Schaft. Man leiht sich einen unbekannten Rahmen von einem Kollegen aus, um sich mit einigen Schüssen ein Bild vom Charakter des Gewehrs zu machen. Sind die ersten Versuche verheißungsvoll, so probiert man weiter. Seriöse Händler bieten die Möglichkeit einer längeren Testphase, in der man die ersten Eindrücke vertiefen kann. Viele Jahre haben sowohl Maik Eckhardt als auch Johann Zähringer mit dem MEC Project Erfolge gefeiert. Und viele Top- aber auch Hobbyschützen setzen auch heute noch auf die Qualität des Schaftes.

Hat es zwischen Schützen und Schaft erstmal gefunkt, dann ist das entstehende Verhältnis kaum mehr aufzuhalten. Der Lauf schießt, der Schaft trifft. Diese alte Weisheit bewahrheitet sich immer wieder. Wenn dann das Auge noch Gefallen an Farben und Proportionen findet, steht einer langen Freundschaft nichts mehr im Wege...

Bei dieser Freundschaft hilft die kompromisslose Fertigung des MEC Project, seine Funktion, Anatomie und sein Design sind konkurrenzlos. Geliefert wird der Schaft für viele gängigen Systeme (KK und 300m). Individuelle Beratung und Einzelanfertigungen sind möglich, sodass jeder Schütze den passenden Schaft für sich findet.

In der neuen Generation gibt es den Schaft in 2 verschiedenen Ausführungen. Bei Fragen rufen sie uns an oder schauen sie auf unserer Homepage vorbei. Wir finden die perfekte Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.