29.07.2013

EM, Osijek, KK 3x40 Herren

Die EM in kroatischen Osijek geht nun auch langsam dem Ende entgegen. Mit der Königsdisziplin der Herren, fand der letzte Wettkampf in den bedeutensden Gewehrdisziplinen auf dem Schießstand in der Pampas statt.

Peter Sidi aus Ungarn qualifizierte sich mit einem Ergebnis von 1171 Ringen als fünfter in das Finale. Er schoss kniend 387 Ringe, liegend 393 Ringe und stehend 391 Ringe. Henri Junghänel belegte als bester Deutscher Schütze den 22. Platz. Mit einer Leistung von 383 Ringen im kniend Anschlag, 399 Ringe im liegend und 378 Ringen kam er auf eine Gesamtleistung von 1160 Ringen. Platz 33 belegte Nicolas Schallenberger mit 1157 Ringen und Platz 40 Daniel Brodmeier mit 1154 Ringen.

Peter_Sidi_006

Nazar Louginets aus Russland startet zum ersten mal bei der Europameisterschaft in der Herrenklasse. ging als erster mit einem Gesamtergebnis von 1180 Ringen in das Finale. Nach dem kniend schießen führte Yury Shcherbatsevich aus Weissruslland mit einem Ergebnis von 154.7 Ringen, Peter Sidi kam mit 145.4 Ringen zwischenzeitlich nur auf Rang 8. Rang 5 belegte Nazar Louginets mit 149.3 Ringen. Nach weiteren 15 Schuss im liegend Anschlag behielt weiterhin Yury Shcherbatsevich die Führung mit 308.3 Ringen. Peter Sidi konnte seine sonst so großen Fähigkeiten und Erfahrungen in dem Finale nicht ausleben und blieb weiterhin auf Rang 8 mit 299.3 Ringen. So dass Peter Sidi nach 2 Serien a 5 Schuss im stehend Anschlag mit 397.5 Ringen den 7. Platz vor dem Franzosen Mickael D Halluin belegte. Mit 418.5 Ringen musste sich dann auch der Weissrusse Yury Shecherbatsevich mit 418.5 Ringen als vierter aus dem Finale verabschieden und wurde somit fünfter. Während sich Narzar Louginets mit dem Franzosen Valerian Sauveplane ein spannendes Finale lieferte.

Nach den ersten 2 Serien stand es zwischen den beiden 401.7 Ringe (Louginets) zu 402.9 Ringe (Sauveplane). Weiter ging es mit einer 9.6, 10.4, 10,0 10,4 für den jungen Russen und für den erfahrenden Franzosen mit einer 9.4, 10.2, 9.4, 10.5 so dass es hier vor dem letzten Schuss 442.1 Ringe für Louginets und 442.4 Ringe für Sauveplane stand. Eine 9.2 von dem Franzosen brachte dann letztendlich die Entscheidung, so dass mit 451.6 Ringen Valerian Sauveplane den 2. Platz belegte während Narzar Louginets mit einer 10.2 und 452.3 Ringen sich den Titel als Europameister sichern konnte. Platz 3 ging an den Weissrussen Vitali Bubnovich.

Die Franzosen belegten mit 3513 Ringen und den Schützen Cyrill Graff (1177 Ringe) Mickael D Halluin (1168 Ringe) und Valerian Sauveplane (1168 Ringe) den ersten Platz. Mit dieser Leistung haben sie auch den bisherigen Europa- und Weltrekord von Mario Knögler, Christian Planer und Thomas Farnik aus dem Jahr 2003 gebrochen. Platz 2 in der Team Wertung belegte das Team aus Russland mit 3509 Ringen und Nazar Louginets (1180 Ringe), Fedor Vlasov (1168 Ringe) und Denis Sokolov (1161 Ringe). Den 3. Platz ging an Weissrussland mit 3501 Ringen und den Schützen Illia Charheika (1162 Ringe) Yury Shecherbatsevich (1171 Ringe) und Vitali Bubnovich (1168 Ringe). Das Team Deutschland landete mit einer Gesamtleistung von 3471 Ringen auf Platz 7.

 Hier geht es zu den Ergebnissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.